Die DJ-AG – „…am Beat sein!“



Seit dem Jahr 2014 gibt es an der Goethe-Realschule die „DJ-AG“. Die AG findet donnerstags in der Mittagspause statt, die Schülerinnen und Schüler der AG überprüfen dann die Technik der Geräte. Bei diesen Gelegenheiten sorgen die Mitglieder der AG dann auch für Musik während der Mittagspause in der Aula. 

Die Schülerinnen und Schüler kümmern sich außerdem darum, dass alle  schulischen Veranstaltungen, die Licht, Musik und Ton (Mikrofone usw.) benötigen, auch reibungslos ablaufen. Der „Tag der offenen Tür“, die „Talentshow“ und das „Sommerfest“ sind nur einige der Veranstaltungen, die ohne Mithilfe der DJ-AG nicht ablaufen könnten. Man könnte sagen, dass bei diesen Gelegenheiten aus der DJ-AG dann die Tontechnik-AG wird. Der Auf- und Abbau der vollständigen Technik ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch ziemlich zeitaufwändig. Falls ein Schüler der DJ-AG bei diesen Schulveranstaltungen ausfällt, kann dieser nicht einfach durch einen anderen Schüler ersetzt werden. Man benötigt für die Mitarbeit wirklich einige Vorkenntnisse, die man sich zunächst aneignen muss. 


Außerdem muss man auch im Vorfeld dieser Schulveranstaltungen den Ablauf des Tagesprogramms genau kennen, da Einstellungen, die am Mischpult vorgenommen werden, je nach Programmpunkt komplett unterschiedlich sind. Allerdings wird nicht nur am Mischpult gearbeitet, Mikrofone müssen an- und abgeklemmt werden, Kabel müssen verlegt werden, Verbindungen überprüft werden usw… der Job ist wirklich vielseitig. Konkret bedeutet dies, dass die verantwortlichen Schüler eigentlich schon den nächsten Programmpunkt (z.B. die Begrüßung durch Frau Goldstein) soundtechnisch vorbereiten, obwohl gerade noch der vorherige Programmpunkt (z.B. der Auftritt des Chors) „läuft“. Die Mitglieder der DJ-AG müssen wirklich immer einen Schritt voraus sein und alle Programmpunkte der Veranstaltung im Vorfeld genau kennen … sie müssen eben wirklich „am Beat sein“.